Unberührte Natur, Kunst und Kultur

02.04.2007

Wer seine Akkus wieder aufladen und den Alltag einmal völlig ausblenden will, dem sei der Naturpark Wildeshauser Geest ans Herz gelegt - für ein paar Tage, ein verlängertes Wochenende oder einen ganzen Urlaub.

In der ursprünglichen Region zwischen Oldenburg und Bremen, wo die Zeit still zu stehen scheint, werden die Gäste vor allem mit Natur pur verwöhnt. Artenreiche Mischwälder mit zum Teil über tausend Jahre alten Baumriesen, liebliche Auenlandschaften, schaurige Moore, Heide und Geest lassen sich am schönsten mit dem Rad erkunden. Entlang romantischer Seen und Bächlein, an denen noch echte Wassermühlen klappern, durch beschauliche Dörfer, die dem Bilderbuch entsprungen zu sein scheinen, führt der Weg.

Geschichtsträchtige Routen, vorbei an Großsteingräbern, Grabhügeln aus der Bronzezeit und imposanten steinzeitlichen Monumenten, erinnern an längst vergessene Mythen. Wer die von Eiszeitgletschern geformte Landschaft nicht auf eigene Faust erkunden will, bucht beispielsweise das Radwochenende mit Radtour und Lunchpaket, Abendessen und Übernachtung. Freunde von Jazz, Folk und Klassik, Galerien und Museen kommen auch nicht zu kurz, beispielsweise beim Kult(o)ur-Wochenende.

Weitere Informationen unter


www.NaturparkWildeshauserGeest.de