News zu diesem Hotel

1. Almwellness-Hotel Tuffbad

Alm-Wellness am Land und in den Bergen

1. Almwellness-Hotel Tuffbad
Tuffbad 3
9654 St. Lorenzen im Lesachtal
Österreich

20.12.2015

In Quellwasser planschen, mit Freundinnen ins Wald-Spa gehen, warmen Kräutertee von der Alm genießen oder seinen Körper mit einer Fastenkur neuen Schwung verleihen: Abseits der Piste lässt es sich am Nassfeld, im Lesachtal und am Weissensee in aller Ruhe erholen – entweder mit dem Liebsten, der besten Freundin oder der ganzen Familie.

Perfekte Pisten, romantische Winterlandschaften und abwechslungsreiche Loipen begeistern, aber zwischendurch sehnt man sich schon einmal nach ein wenig Ruhe und Erholung. Dann ist es an der Zeit für die besten Winter-Wellnesserlebnisse aus den Bergen, die Körper, Geist und Seele verwöhnen und neue Kraft für den Alltag schenken.

James Bond war schon dort: Tuffbad hat die Lizenz zum Verwöhnen
„Spectre“ bereits im Kino gesehen? Da gibt es im Lesachtal richtig Action. In der Realität geht es dort aber beschaulicher zu. Im naturbelassenen Tal wird Urlaub noch ganz offline gemacht, zum Beispiel im 1. Almwellnesshotel Tuffbad. Bei den Dreharbeiten zum neuen James-Bond-Film logierte das Team im Hotel. Seit dem gibt es das 007 Goldfinger-Face-Treatment und attraktive Pauschalen auf den Spuren des Agenten. Ein Quantum Heu ist zum Beispiel auch im Winter zu empfehlen. Denn das Bergheu wird nur alle zwei Jahre in über 2.000 Meter Seehöhe am Riebenkofel gemäht. Es besteht aus 120 verschiedenen Gräsern, Blüten und Kräutern. Die ätherischen Öle der kräftigen Heilpflanzen heilen über die Haut und Atemwege. Eingesetzt wird das Heu im Kraxenofen, in Kräutersackerln, im Heubett oder bei den Heu-Treatments. Eine Almheustempelmassage löst Verspannungen, bei der Heukuschelzeit zu Zweit geht’s gemeinsam zum Aromaheupeeling und ins Heubadl im Holzzuber oder man lässt sich bei der Tuffbadzeremonie mit Wiesenkräuterheuöl verwöhnen. Dazu passend gibt es einen Heu-Sirup mit Prosecco, eine Heu-Suppe, einen Heu-Espresso und ein Rinderfilet im Heu gegart. Wer genug vom Heu hat, taucht im hauseigenen Heilquellwasser ab oder entdeckt die zehn verschiedenen Saunen.


Autor: Dr. Kurt Genser


Anfrage versenden

Mit diese Formular haben Sie die Möglichkeit, eine Anfrage an das Hotel zu senden.

Ihr Anfragetext

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an

Sie haben sich 0 Hotels gemerkt. Anfrage starten
×